Nachhaltige Veranstaltungsplanung

Klimaschutz beginnt jetzt! Die Eventbranche zukunftsfähig machen!

Wir wollen Ihnen mit dieser Zusammenstellung eine kleine Hilfe geben, im Dschungel der Vielzahl an Möglichkeiten, mit Orientierungspunkten, Leitfäden und neuen Impulsen in der Branche:

Die Seite wird fortwährend weiterentwickelt, sodass Sie hier immer wieder auch Ergänzungen finden werden.


Die  Nachhaltigkeitsagentur 2bdifferent steht für Lösungen statt unendlicher Beratung. Das Ziel ist es, betriebliche und event-spezifische Nachhaltigkeit zu Ihnen zu bringen.

Best Practice: B.A.U.M Jahrestagung

Best Practice: IAA Mobility 2021

Das BESTIVAL ist ein Best Practice Beispiel für nachhaltige Veranstaltungsplanung in Berlin und berücksichtigt die 3 Säulen der Nachhaltigkeit: Ökologie, Ökonomie und das Soziale. Beim BESTIAL 2022 wurde Nachhaltigkeit in allen Bereichen der Veranstaltung erlebbar gemacht. Die Sustainable Event Guidelines Berlin unterstützten in der Planung, um das Event perspektivisch nach ISO20121 zertifizieren zu lassen. Die Maßnahmen im Bereich Nachhaltigkeit finden sich hier.

Projekte

EIN LABOR FÜR EINE KLIMA- UND RESSOURCEN- POSITIVE WELT.

Das Projekt besteht aus drei Projektstufen, die auf unterschiedliche Weise Cradle to Cradle thematisieren.

Die Ärzte und Die Toten Hosen stellen drei Konzerte im August 2022 auf dem Flughafen Tempelhof in Berlin für ein Labor zur Verfügung. Die Projektinitiatoren Cradle to Cradle NGO, KKT GmbH – Kikis Kleiner Tourneeservice, Loft Concerts GmbH und Side by Side Eventsupport GmbH setzen im Labor Tempelhof gemeinsam mit zahlreichen Partnern aus der Praxis möglichst klima- und ressourcenpositive Produkte, Prozesse und Innovationen um, testen sie und prüfen ihre Skalierbarkeit.

>>alle Infos zum Projekt


Leitfäden / Tipps & interessante Links

MICESTENS DIGITAL von Karin Taepke

Zusammenfassungen, Interviews und Hintergründe, aber auch Tool-Tipps und Anbieter-Vergleich,  alles auf einen Blick rund um die Themen CO2 Vergleich, Ausgleichsprojekte, etc.

>>hier geht’s lang

Nachhaltigkeitsleitfaden der Bundesregierung

Spätestens seit der Konferenz der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung im Jahr 2002 in Johannesburg gehört die nachhaltige Ausrichtung politischer Konferenzen und multilateraler Veranstaltungen zum internationalen Standard.

Die aktuelle Auflage des „Leitfadens für die nachhaltige Organisation von Veranstaltungen“ vom August 2020 enthält Empfehlungen und praktische Hinweise zu den wichtigsten Handlungsfeldern bei der Vorbereitung von Veranstaltungen auf verschiedensten Gebieten (zum Beispiel Politik, Kultur, Sport). Der Leitfaden soll den mit der Vorbereitung betrauten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als Arbeitshilfe für die umweltgerechte und sozial verträgliche Vorbereitung und Durchführung solcher Veranstaltungen dienen.

2021-10-11-leitfaden-nachhaltige-organisation-veranstaltungen-2021-data

>> weitere Informationen

Sustainable Event Guidelines Berlin und Supporter Patch

Nutzen Sie die Guidelines als Planungsdokument, um die Ihre Veranstaltungen klar strukturiert nachhaltiger zu entwickeln und umzusetzen. Mithilfe des Supporter Patch können Sie Ihren Teilnehmenden und Stakeholdern zeigen, dass Sie ökologisch, sozial und ökonomisch veranstalten.


Deutscher Nachhaltigkeitskodex

Der DNK unterstützt den Aufbau einer Nachhaltigkeitsstrategie und bietet einen Einstieg in die Nachhaltigkeitsberichterstattung. Die regelmäßige Berichterstattung macht die Entwicklung des Unternehmens im Zeitverlauf sichtbar. Um den DNK zu erfüllen, erstellen Anwender in der Datenbank eine Erklärung zu zwanzig DNK-Kriterien und den ergänzenden nicht finanziellen Leistungsindikatoren.

>> weitere Informationen

Kodizie


fair
pflichtet ist der Nachhaltigkeitskodex der deutschsprachigen Veranstaltungswirtschaft. fairpflichtet-Mitglieder sind alle Akteure der Branche, die sich für ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit einsetzen und ihr Engagement mit fairpflichtet transparent dokumentieren.

>>https://www.fairpflichtet.de/

16 Steps Initiative zur Klimaneutralität der Veranstaltungswirtschaft bis 2025

Ziel ist es, gemeinsam mit der gesamten Branche aktiv und Schritt für Schritt klimaneutral und nachhaltiger zu werden. Die 16 Schritte werden quartalsweise – step by step – gemeinsam veröffentlicht, um möglichst viele zu erreichen. Dadurch soll die Event Branche bis 2025 einen Mindeststandard für klimaneutrale nachhaltige Veranstaltungen erzielen.

>> weitere Informationen

Sustainable Partner-Programm Berlin

Das Sustainable Partner-Programm bietet Berliner Event-Dienstleistenden die volle Unterstützung auf dem Weg zum nachhaltigeren Wirtschaften und zum Audit als Sustainable Partner. Stellen Sie Ihre Prozesse auf den Prüfstand, machen Sie sich zukunftsfest und präsentieren Sie sich auf der Plattform Sustainable Meetings Berlin nationalen und internationalen Veranstaltungsplanenden.


Unterstützende Agenturen

Eventkonzepte rund um das Thema Nachhaltigkeit

https://www.eventvoll.org/

Sustainable Partner Berlin

Folgende Dienstleistende verfolgen mit uns gemeinsam die Vision, Berlin zu einem der nachhaltigsten Veranstaltungsorte der Welt zu machen! Sie haben ein anspruchsvolles und tiefgreifendes Nachhaltigkeitsmanagementsystem in ihrem Unternehmen implementiert, das in jährlichen Audits extern zertifiziert wird.

>>weitere Informationen


Verbände

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Baden-Württemberg e.V.

Um eine nachhaltige Entwicklung voranzutreiben, gibt es unterschiedliche Strategien: Suffizienz, Effizienz und Konsistenz. Um Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, braucht es alle drei Strategien in einem klugen Zusammenspiel. Der BUND tritt dafür ein, alle drei Strategien strukturell in Politik, Verwaltung und Wirtschaft zu verankern und umzusetzen.

>> weitere Infos

BNW Bunddesverband Nachhaltige Wirtschaft e. V.

Der Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft e.V. (vormals UnternehmensGrün) ist ein ökologisch orientierter Unternehmensverband. Seit 1992 engagieren sich hier Unternehmen, die Verantwortung für Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft verbinden.

>> weitere Infos