Green Events

  • Clemens Arnold
  • Präsenz-Seminar

Nachhaltige Planung und Durchführung Ihrer Veranstaltung!

Ein Event, eine Tagung oder Kongress umweltfreundlich zu planen und konsequent umzusetzen, birgt oft Herausforderungen und Widerstände. Wie gestalte ich eine Veranstaltung nachhaltig? Verzicht? Ganz im Gegenteil. Der Event wird nur überlegter geplant und realisiert. Es geht auch nicht darum, Veranstaltungen krampfhaft „grün“ zu machen, weil es gerade Trend ist. Es geht in erster Linie um eine zeitgemäße Umsetzung und glaubwürdige Transparenz.  Hinzu kommt die Neuausrichtung der EU-CSR-Richtlinie, die ab 2023 alle Unternehmen ab 250 Mitarbeitende betreffen wird.

Nachhaltigkeit entwickelt sich von einer „Nice-to-have“-Option zu einem harten „Must-have“-Standard! Der Nachweis nachhaltiger Wertschöpfungsprozesse in der Lieferkette wird für sämtliche Unternehmen der MICE- und Live Kommunikationsbranche zukünftig verbindlich. Und die Frage wird möglicherweise schon bald nicht mehr lauten „Wie viele Aufträge bekomme ich dadurch mehr?“, sondern „Wie viele Aufträge bekomme ich nicht mehr?“.

Dieses Seminar gibt Ihnen einen kompakten und anschaulichen Überblick über die wichtigsten Handlungsfelder und notwendigen Maßnahmen zur nachhaltigen und klimafreundlichen Optimierung Ihrer Events.  Sie lernen praxisorientiert, anhand vieler Beispiele, die Wertschöpfungskette für die nachhaltige Umsetzung von Events kennen und wenden diese an.. Sie erhalten Anregungen bisherige Verhaltensmuster bei Planung, Organisation und Umsetzung zu überdenken und umweltfreundliches Eventmanagement letztendlich auch als Marketingvorteil zu erkennen und zu nutzen.

Inhalte

  • Nachhaltige Entwicklung – Aktuelle Aspekte: Unternehmen setzen gerade wegen der Auswirkungen der Pandemie auf die Umsetzung der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele und der Agenda 2030.
  • Green Events vs. Sustainable Events
  • Praxisübung: Identifikation von Handlungsfeldern welche die größte Umwelt- und Nachhaltigkeitsrelevanz bei der Planung und Durchführung von Events aufweisen, wie:
    – Mobilität
    – Location
    – Beschaffung
    – Teilnehmermanagement
    – Unterbringung
    – Inklusion (Basisanforderungen an eine barrierefreie Veranstaltung)
    – Catering
    – Energie/Wasser
    – Abfall
  • Wertschöpfungskette einer nachhaltigen Veranstaltung
  • Praxisübung „nachhaltig veranstalten“: Erarbeitung von Umsetzungsmaßnahmen
  • Wie entsteht ein eventspezifischer CO2-Fußabdruck? (CO2 -Bilanz, Eventbenchmark)?
  • Sind virtuelle Events wirklich nachhaltiger?
  • Bedeutung und Möglichkeiten einer ISO 20121 Zertifizierung für nachhaltiges Eventmanagement

Ihr Nutzen

  • Sie lernen Eventmanagement unter ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten kennen.
  • Sie bauen persönliches Know-how für nachhaltiges Eventmanagement auf.
  • Sie können alle wichtigen Handlungsfelder zur nachhaltigen Planung/Durchführung von Events ermitteln.
  • Sie sind in der Lage, die Auswahl von Lieferanten und Subunternehmern nach Nachhaltigkeitskriterien zu treffen.
  • Sie können nachhaltiges Eventmanagement als Marketingvorteil nutzen.
  • Sie leisten mit umweltfreundlichem Eventmanagement einen Beitrag zum Schutz der Umwelt.
  • Sie lernen die eventspezifische CO2-Bilanzierung kennen

Zielgruppe

VeranstaltungsplanerÌnnen, Event-ManagerInnen, ProjektleiterInnen und Eventkreation aus Unternehmen und Agenturen, Event-Dienstleister, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Eventlocations, Hotels, Tagungs- und Kongresszentren.

Hier geht’s zum Experten-Interview mit Clemens Arnold

Ø Bewertung (4.8 von 5.0)

Info zur Bewertung