0%

Digitalevent gefragt – und nun?

  • Kristin Westphal

Wie gestaltet man erfolgreich digitale Veranstaltungen – von der Idee bis zur Durchführung

Mit Corona kam der große Wendepunkt in der Eventwelt und Live Kommunikation wurde digital. Was heißt das aber eigentlich? Digitalevent. Und was macht eine Veranstaltung zu einer hybriden?

In diesem Seminar sollen die grundsätzlichen Unterschiede der aktuell durchgeführten Veranstaltungsformate beleuchtet werden.

Aber das Seminar taucht noch tiefer ein:

  • welche Möglichkeiten bieten virtuelle Events?
  • was sind notwendige Voraussetzungen?
  • wo kommen die Onlineformate an ihre Grenzen?

Wir besprechen, was eine durchdachte Dramaturgie ausmacht, wie wichtig Teilnehmerinteraktionen sind und schauen uns die Rolle des Moderators auf der virtuellen Bühne an.

Ohne Technik sind Formate dieser Art nicht denkbar; in einem kurzen Ausflug zur Veranstaltungstechnik sprechen wir über diese Dienstleistung und ihre Akteure.

Außerdem betrachten wir die Rolle des Ablaufregisseurs: Als zusammenhaltendes Element ist er derjenige, der maßgeblich das Erlebnis für die virtuellen Gäste bestimmt. Welche Aufgaben ruhen auf diesen Schultern und welche Ebenen sind während eines gestreamten Events zu führen.

Die ausgeführten Seminarinhalte werden ergänzt und untermalt durch zahlreiche Best-Practice Beispiele aus dem Arbeitsalltag von Frau Westphal, wie z.B. Sparkassen-Auftakt Veranstaltung 2020; hybrides Sommerfest mit virtuellem Grillen.

 

Zielgruppe

VeranstaltungsplanerÌnnen, Event-ManagerInnen, ProjektleiterInnen und Eventkreation aus Unternehmen und Agenturen, Event-Dienstleister, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Eventlocations, Hotels, Tagungs- und Kongresszentren.